Boris´ Bananenbox: Pfadis bilden sich über Fairen Handel

Verfasst von am 13. Februar 2018 in Allgemein

Am vergangenen Freitag haben sich unsere Pfadis mit dem Thema FairTrade auseinandergesetzt. Angeleitet von Pascal und Nils spielten alle gemeinsam ein Spiel, bei dem immer der aktuell Beste die Regeln für den folgenden Spielverlauf bestimmen durfte. Außerdem gab es in diesem Moment eine Tafel Schokolade für denjenigen. Außerdem waren alle Mitspieler von Nils als Spielleitung willkürlich auf unterschiedliche Startpositionen gesetzt worden. Durch den Startvorteil und die Macht über die Regeln konnte Thorsten, einer der Pfadis, das Spiel für sich entscheiden und somit auch alle drei Tafeln Schokolade gewinnen. Die Schokolade stammte selbstverständlich auf Fairem Handel und sogar biologischem Anbau. In der Reflexion des Spiels kam die Gruppe dann ins Diskutieren über Welthandel und Fairness.

Im Anschluss sollten sich alle ihre drei liebsten Pfadfindergesetze aussuchen. (Die Pfadfindergesetze könnt ihr übrigens hier noch einmal nachlesen.) Anhand dieser Gesetze kristallisierte sich für Alle heraus, dass wir als Pfadfinder in der DPSG eigentlich kaum eine andere Wahl haben, als uns für den Fairen Handel einzusetzen. Ein Beispiel: „Als Pfadfinderin und als Pfadfinder bilde ich mir eine eigene Meinung und stehe für diese ein.“ – Wer sich eine eigene Meinung zum Thema bildet, wird kaum zu dem Schluss kommen, dass es richtig ist, Bananenbauern in Ecuador auszubeuten, um hier die Bananen möglichst billig anbieten zu können. Um für diese Meinung dann einzustehen, können und wollen wir uns also für den Fairen Handel engagieren.

Zwei unserer Pfadis haben sich dann auch gleich überzeugen lassen und vertreten nun die Pfadistufe in der AG FairTrade, die ab dem Sommer unsere Bewerbung um die Auszeichnung als FairTrade-Stamm steuern wird. Vielen Dank, David und Michi!

Ein besonderer Vorteil dieser Gruppenstunde: Kaum Vorbereitungszeit! Die verwendeten Methoden entstammten Boris´ Bananenbox, einer Methodensammlung, die der Bundesarbeitskreis Internationale Gerechtigkeit erarbeitet hat. Vielen Dank dafür! Unsere Pfadis wissen nun wieder ein wenig mehr über den Fairen Handel und wir sind hoffentlich unserer Ernennung ein wenig näher!