Toleranter Nachmittag folgt Fairem Frühstück

Verfasst von am 07. Mai 2017 in Allgemein

Viel zu tun hatten die Pfadfinder vom Stamm Witta am Samstag den 22 April: Ab 11 Uhr am Vormittag stand ihre Jute auf dem Marktplatz und zog dort die Blicke auf sich. In ihrer Mitte brannte natürlich ein Lagerfeuer, über dem die kleinen Besucher des Fairen Frühstücks eigenes Stockbrot zubereiten konnten. Zum Fairem Frühstück hatte die Stadt Witzenhausen eingeladen, die sich aktuell erneut um die Auszeichnung als Fair Trade Town bewirbt. Da der Faire Handel auch für die Pfadfinder von großer Bedeutung ist, nahmen sie gerne an der Veranstaltung teil und nutzten die Gelegenheit, auf die Kampagne Fair Trade Scouts aufmerksam zu machen, bei der sie sich derzeit um die Auszeichnung als Fair Trade Stamm bewerben. Zusätzlich zum Stockbrot boten die Pfadfinder fair gehandelte Bananen zum Probieren an. Die Bananen wurden von lebensgroßen, laufenden Bananen verteilt. Die Kostüme hierfür hatte der Welthandel netterweise zur Verfügung gestellt.

Während der Marktplatz ab 14 Uhr im Umbau begriffen war, blieben die Pfadfinder am gemütlichen Lagerfeuer sitzen und warteten den Beginn des Weekend for Tolerance ab. Auch hier waren sie mit gleichem Angebot vor Ort, um ein Zeichen für Vielfalt und Toleranz in unserer bunten Gesellschaft zu setzen. Das Weekend for Tolerance findet seit mehreren Jahren in Witzenhausen statt und der Stamm Witta ist seit Beginn dabei und kümmert sich um die Kinderbespaßung. In diesem Jahr konnten wir hierbei gleich 20 „bunte Stunden“ für die bundesweite Aktion Zukunftszeit des Bundes deutscher katholischer Jugend sammeln. Die Aktion Zukunftszeit sammelt 35.000 bunte Stunden für ein tolerantes und weltoffenes Deutschland. Unter www.zukunftszeit.de kann man mehr erfahren und den aktuellen Stundenstand erfahren.

Nach einem langen Tag mit wechselhaftem Wetter konnten die Pfadfinder ihre Jurte zufrieden wieder abbauen. Einmal mehr hatten sie sich für einen guten Zweck stark gemacht und waren nebenbei noch mit vielen Eltern ins Gespräch gekommen, deren Kinder demnächst mal unsere Wölflingsgruppenstunde ausprobieren wollen.