Wittener Pfadfinder besuchen Weltladen

Verfasst von am 25. Januar 2020 in Allgemein

Die gemeinsame Pfadfinderstufe der Pfadfinderstämme St. Marien und St. Franziskus besuchte am 4. Dezember den Wittener Weltladen um sich über fairen Handel zu informieren. Wolfgang Schneider, ein Mitarbeiter des Ladens, erklärte, dass es beim fairen Handel nicht nur darum geht, dass Erzeuger einen gerechten Lohn für ihre Arbeit erhalten. Vielmehr sollen ihre Arbeitsbedingungen verbessert werden und ausbeutende Kinderarbeit wird geächtet. Die Jugendlichen zeigten sich sehr beeindruckt und stellten viele Fragen. Dabei gab es nicht nur fair gehandelte Schokolade zu kosten, sie lernten z.B. auch, wie die automatische Kasse funktioniert. Besonders imponierend war die Tatsache, dass der Laden von Ehrenamtlichen in ihrer Freizeit geführt wird. Zum Schluss bedankten sich die Jugendlichen herzlich für die interessanten Einblicke. Einige sind sicherlich in naher Zukunft öfter als Kunden im Weltladen zu Gast.